EIN SCHUSS INS BLAUE (12)

Ein paar Stimmen mehr zu meinem neuen Roman:

Bei ihm gibt es keinen strahlend weißblauen Himmel, keine Schenkelklopfer, keinen gentrifizierten Glamour … Ganz beiläufig erzählt er viel über unsere Gesellschaft, Deutschland hier und heute.“ BR-Capriccio

Großartige Dialoge, die das aktuelle gesellschaftspolitische Klima um Flüchtlinge, Juden, Muslime, Islamisten mit zum Teil beißender Ironie darstellen.“ Glatteis-Buchhandlung

(Er hat) eine Figur geschaffen, die heraussticht aus dem Überangebot an deutschen Ermittlern, die im In- und Ausland in bekannten oder weniger bekannten Städten, Regionen und Weilern Verbrechen aufdecken.“ Augsburger Allgemeine

 „Als Jude in Deutschland kannst du dich auf nichts verlassen, Bruder, das ist sicher.“ – „Du kannst dich aber darauf verlassen, dass ich jetzt fick dich zu dir sage.“ – „Das reicht mir nicht. Das sagen diese Klan-Bullen auch zu uns.“ / S. 218

Bücher

Ein Schuss ins Blaue
Ein Schlag ins Gesicht
Ein Bulle im Zug
The Boy Named Sue
Rockn Roll Fever
Letzte Stories
Rosa Luxemburg T-Shirt
aufräumen
Sterne und Straßen
The Beast In Me
Get Country & Rhythm
Down in Louisiana
Bierherz
Nachmittag eines Reporters
Tollwut
Sprung aus den Wolken
Westerngedichte

Diskografie

Cut City Blues
Der Tag an dem ich...
Johnny Cash Revisited
Wo ist zuhause Mama?
Nicht zuhause Mama?
Zur Hölle Mama
On The Road Again Mama

Dobler buchen

Klett-Cotta-Tropen-Verlag
Verena Knapp
v.knapp (at) klett-cotta.de

Infos

Presse downloads
Links
© Vervielfältigung aller Texte nur mit Genehmigung des Autors!