BioBibliografie

Journalist seit 1978, Autor seit 1988, DJ seit 1994. * Hier ein Verzeichnis der Buchveröffentlichungen, Auszeichnungen, Hörspiele/Radiofeatures, Übersetzungen, Vor- und Nachworte, Musikgeschäfte, Liner Notes, Film- und Theaterarbeiten, Hörbücher, Einzelteile & Sonstiges
BUCHVERÖFFENTLICHUNGEN

Ein Schuss ins Blaue (Roman, Klett-Cotta-Tropen Verlag, 2019)

Die Trikont Story. Mit Christof Meueler (Musikbuch, Heyne Hardcore, 2017)

Ein Schlag ins Gesicht (Roman, Klett-Cotta-Tropen Verlag, 2016)

Ein Bulle im Zug (Roman, Klett-Cotta-Tropen Verlag, 2014)

The Boy named Sue (Musiktexte, Edition Tiamat, 2013)

Letzte Stories (Erzählungen, Blumenbar Verlag, 2010)

Rock´n R0ll Fever. Mit Guido Sieber (Musiktexte/Bilder, edel Verlag, 2010)

Ich fühlte mich stark wie die Braut im Rosa Luxemburg T-Shirt (Gedichte, Songdog Verlag, 2009)

Smoke that Cigarette. Hrsg./Mit Klaus Bittermann (Edition Tiamat, 2008)

Aufräumen (Roman, Kunstmann Verlag, 2008)

Sterne und Straßen (Feuilletons, Edition Tiamat, 2004)

The Beast In Me – Johnny Cash (Biografie, Kunstmann Verlag, 2002)

Auf des toten Mannes Kiste – Get Country&Rhythm (Musiktexte, Edition Nautilus, 1999)

Nachmittag eines Reporters (Erzählungen/Gedichte, belleville Verlag, 1998)

Sprung aus den Wolken (Erzählungen, Edition Nautilus, 1996)

Down In Louisiana. Hrsg./Mit Peter Bommas (bommas Verlag, 1995)

Bierherz (Erzählungen, Edition Nautilus, 1994)

Der gute Johnny der Dreckskerl (Theaterstück, bommas verlag, 1992)

Tollwut (Roman, Edition Nautilus, 1991)

Jesse James und andere Westerngedichte (bommas verlag, 1991)

Falschspieler (Erzählungen, Edition Nautilus, 1988)

Körperkanonen. Hrsg. (Short Stories, Jürgensen Verlag, 1983)

AUSZEICHNUNGEN

Deutscher Krimipreis 2017: National 3. für Ein Schlag ins Gesicht

Deutscher Krimipreis 2015: National 1. für Ein Bulle im Zug

„Roy“ Augsburger Pop-Preis 2013 für Lebenswerk

„März-Efeu“ des März Verlags 1999 für Gesamtwerk

Augsburger Kunstförderpreis 1993 für Tollwut

Bayerischer Literaturförderpreis 1993 für Tollwut und Jesse James und andere Westerngedichte

HÖRSPIELE & RADIOFEATURES

Mörder und Gespenster. BR 2019, 55 Min. (Serie „Radio Tatort“)

Der jüdische Unruhestifter aus Texas: Kinky Friedman. SWR 2001, 58 Min. (Feature)

Der Mann ohne Pass. BR 1999, 28 Min.

Nicht immer am Ball. BR 1998, 28 Min.

Social Beat. SWF 1996, 58 Min. (Feature)

Unten im Süden. Ein Louisiana-Tagebuch. SWF 1994, 59 Min.

Einbrecher. SWF 1991, 59 Min. (Texte aus Tollwut)

Wer weiß mehr? BR 1991, 28 Min.

ÜBERSETZUNGEN

Hans Söllner: bloß a gschicht. Erzählung. Trikont, 2004

Ry Cooder: In den Straßen von Los Angeles. Erzählungen. Edition Tiamat, 2012

Bill Cardoso: Rummel im Dschungel. Eine Reportage aus Kinshasa: Muhammad Ali gegen George Foreman. Edition Tiamat, 2014

Jim Thompson: Fürchte den Donner. Roman. Heyne Hardcore, 2016

VOR- UND NACHWORTE @

Kinky Friedman: Wenn die Katze weg ist. Milena Verlag, 2012

Soren Glosimodt Mosdal: Hank Williams Lost Highway. Edition Moderne, 2011

Andreas Niedermann: Sauser. Neuausgabe. Songdog Verlag, 2007

Nick Tosches: Muddy Waters isst selten Fisch. Verlag Liebeskind, 2007

Reinhard Kleist: Cash – I see a Darkness. Carlsen Comics, 2006

Kinky Friedman: Der glückliche Flieger. Edition Tiamat, 2005

Jörg Fauser: Trotzki, Goethe und das Glück. Alexander Verlag, 2005

Stadtbuch für München. Jürgensen Verlag, 1983

MUSIKGESCHÄFTE

 „Verhängnisvolle Frau“/Das Hobos&Franz Dobler. Auf: Remembering Nico. Split 7“, Gutfeeling Records, 2018 (Text/Stimme)

Konzerte mit Das Hobos, seit 2016 (Texte/Stimme)

„Der mit der Gitarre“. Auf: Dziuks Küche/Freche Tattoos auf blutjungen Bankiers, CD Buschfunk, 2008 (Text)

The DJ Hörspiel Ensemble. Mit Hubl Greiner. Live 2004-2007 (DJ/Texte/Stimme)

Perlen Deutschsprachiger Popmusik I-IV. Compilations, Trikont Unsere Stimme, 1995-2008 (Hrsg.)

A Boy Named Sue – Johnny Cash Revisited. Compilation, Trikont Unsere Stimme, 2002 (Hrsg.)

„Der mit der Gitarre“. Auf: Compilation Out Of The Blue Vol. 9, Glitterhouse Records, 2001 (Text/Stimme) 

GUZ/In GUZ we trust. Anthologie 1984-95. L´age d´or, 1997 (Auswahl)

„Im Kino“. Mit Hubl Greiner als „Fans mit Blumen“. Auf: Compilation Ich möcht´ Musik machen können. Rough Trade, 1996 (Text/Stimme) 

„Soldatenlied“. Auf: Dagmar Aigner/lamourrr. Z.O.O. Media, 1992

LINER NOTES @

G.Rag & Die Landlergschwister: Neue Stadt. Gutfeeling Records, 2018

The Grexits: s/t. Gutfeeling Records/Echokammer, 2017 (mit Christos Davidopoulos)

Off Label Werkschau. Compilation, Off Label Records, 2014

Steve Train and His Bad Habits: The lost Jack Rhodes Tapes. Off Label Records, 2012

A Million Mercies: Wir sind elektrisch. Hausmusik, 2012

You can´t always listen to Hausmusik but … Compilation, Hausmusik, 2006 (mit Thomas Palzer)

Hank Williams: No More Darkness. Trikont Unsere Stimme, 2003

Rembetika – Songs of the Greek Underground. Compilation, Trikont Unsere Stimme, 2001 (mit Christos Davidopoulos)

Do you think that I´ll be different when you´re through? Compilation, Hausmusik, 2001 (mit Henning Harnisch)

I´ll Never Get Out of this World Alive – Hank Williams Revisited. Compilation, Trikont Unsere Stimme, 1998

Thomas Palzer: Nachmittag eines Fauns. Trikont Unsere Stimme, 1996

Meka Cerného Humoru – Undergroundmusik aus der CSSR. C-40 Compilation, Independance, 1986 (mit Hubl Greiner)

FILM & THEATER

Standing – Ein Portrait des Schriftstellers Franz Dobler. R: Hubl Greiner, D: 2016, 45 Min. (Akteur)

Fuck Yeah. Musikvideo/Fuck Yeah. R: Hanns Christian Müller, D: 2016, 4´50 (Akteur)

Tatort: Wer bin ich? R: Bastian Günther, D: 2015, 90 Min. (Akteur)

Diamond Motel. R: Digger Barnes & Pencil Quincy. UA: 28.11.2014, Schwankhalle Bremen (Texte/Akteur)

The Road to Nod. R: M.A.Littler, D: 2007, 89 Min. (Akteur)

Rohstoff – Der Schriftsteller Jörg Fauser. R: Christoph Rüter, D: 2006, 45 Min. (Akteur)

Der gute Johnny der Dreckskerl. R: Klaus Wildermuth, UA: 17.12.1992, Theater Spielküche Augsburg (Text)

Sonntagnachmittag. R: Pascale Schmidt. D: 1985, 23 Min. (Akteur)

Gib Gas – Ich will Spaß. R: Wolfgang Büld, D: 1983, 82 Min. (Akteur)

Eisgekühlter Bommerlunder. Musikvideo/Die Toten Hosen. R: Wolfgang Büld, D: 1983, 8´45 (Akteur)

HÖRBÜCHER

„Das Derby ist das Derby“. Auf: Stimmen Bayerns – München. Trikont Unsere Stimme, 2018 (Text/Stimme)

„Punk“. Auf: Stimmen Bayerns – Die Liebe. Trikont Unsere Stimme, 2011 (Text/Stimme)

Der Tag an dem ich allen Glück wünschte. Gedichte. Musik: Hubl Greiner. Kunstmann Verlag, 2002 (Texte/Stimme)

Cut City Blues. Gedichte von Jörg Fauser. Alexander Verlag, 2005 (Auswahl/Stimme)

Wie man ein Star wird. Short Stories. Phonomedia, 2001 (Texte/Stimme)

SONSTIGES & EINZELTEILE

Sage & Schreibe. Literaturfestival. Veranstalter mit Thomas Palzer und Lorenz (Lorenz) Schröter. München, 1983-89

Dreckige blaue Wildlederschuhe. In: Feinschaft. Neue Deutsche Literatur. Verlag Kiepenheuer&Witsch, 1989

Ziegelbrennen. Magazin. Hrsg. mit Thomas Palzer, Nrn. 1-3, München 1989-91

Three Men Three Shots. Tournee mit Sono&Coltello, 1991

Die Probleme des Kunstsammlers. In: Ernst Kahl/Balsam und Gift. Hannover, 1994

Du bist nicht allein./ Irrenhaus. In: Rausch und Künste. Konkursbuch Verlag, 1994

In den Zügen Pt. II. In: Die Aktion Heft 123/125. Edition Nautilus, 1994

Zu seinem Wort stehen. In: Das Wörterbuch des Gutmenschen II. Edition Tiamat, 1995

Torpedo Texas. Band mit Harry Coltello, 1995

Ein glücklicher Tag. In: Poetry! Slam! Texte der Pop-Fraktion. Rowohlt, 1996

Der härteste Schockfilm der Welt. Bericht. In: Ed Gein A Quiet Man. belleville, München 1996

Einige Möglichkeiten der Akustischen Gestaltung von Texten. Gastdozentur, HBK Saarbrücken und Fachhochschule für Design Köln, 1997

Jesse-James-Gedichte. In: Christofer Kochs/Verstärker. Augsburg, 1997

Im Schaukelstuhl. In: Der Rabe Nr. 51. Haffmanns Verlag, 1997

Ca. 667 Artikel/Stories/Gedichte für die junge Welt, 1997 bis heute

Ich hör jetzt auf. Bericht. In: In welchem Pott schläft Gott? Edition Nautilus, 1998

Acht Tage Augsburg. In: Öde Orte. Verlag Reclam Leipzig, 1998

Ca. 44 Artikel für die Süddeutsche Zeitung, 1999-2008

Get Country & Rhythm Night. DJ/mit Peta Devlin und Douglas Campbell. Club Knust Hamburg, 1999-2000

Opfer. Erzählung. In: MorgenLand, Hrsg. Jamal Tuschick. Fischer Verlag, 2000

Jesus, Maria und Josef. Drehbuch. R: Henning Harnisch (unveröffentlicht, 2001)

Das von Mae West und andere Echos. In: Christofer Kochs/Echo. Augsburg, 2002

Rocken, forschen und beobachten im Kampf gegen Gutes und Böses. In: oliver maurmann – guz und die aeronauten. Verlag Niggli, 2003

Das Hochzeitsgeschenk. In: Auf Lesereise – Was unterwegs alles schiefgehen kann. Edition Tiamat, 2004

Das Derby ist das Derby. In: München-Buch. Verbrecher Verlag, 2004

Vom Leben und Sterben an der Platte. In. Vierter – Sportbuch. ID-Verlag, 2005

Sieh mich mal an. In: Sam. (Nils Koppruch)/Dilettant. Hamburg, 2006

Schwierige Männer. In: Little Criminals. Edition Tiamat, 2006

Bastard. Magazin. Hrsg. Nr.1/2008

Das Benno Ohnesorg Theater. Lesebühne. Vereinsheim und Münchner Kammerspiele, 2008-9

Stimmen Maschinen Gewehre. In: Beat Stories. Blumenbar Verlag, 2008

Meine Waffe. In: Rock Lyrik. dtv, 2011

Hinfallen hat was von Niederknien. In: Merian – Augsburg, Heft 7/2011

Rhythm and Cocaine Blues. In: He Shot Me Down. Rotbuch Verlag, 2011

Lesen & Diskutieren im Jugendarrest Augsburg, 2011-2015

Eine echte Piratin. In: Sex Jahre Schwabinger Schaumschläger. München, 2013

Jesse-James-Gedichte. In: Julia Pfaller/Facebook. München, 2013

Das 9. Gebot im Schaugeschäft. In: Illustrella/Wirklichkeit der Illusion. München, 2013

Antworten. In: About My Shelf – 20 Interviews über Platten- & Bücherregale. Verlag Von Wegen, 2015

Mitglied des Augsburger Flüchtlingsrats, 2016 bis heute

Fallner vor Weihnachten. In: Polar Nr.10. Polar Verlag, 2016

Pech und Glück mit Nashville Pussy. In: Playboy Nr. 3/2016

Das Benno Ohnesorg Theater. Lesebühne. Theater Augsburg, 2017-18 (mit Friedrich Ani)

Amen in Ahlen. Shortstory. In: Henkers.Mahl.Zeit. grafit Verlag, 2018

Helden. Shortstory. In: Sador Weinsclucker/Mal wieder auf Anfang. Berlin, 2018

Festrede zur Verleihung des Münchner Musikpreises an Eva Mair-Holmes und Trikont Unsere Stimme. Münchner Volkstheater, 24.7.2018

„Remembering Nico“-Release-Konzerte mit Das Hobos, Leonie singt, G.Rag/Implosion Deluxxe. München/Augsburg, Polka/Grandhotel Cosmopolis, 5./6.12.2018

Dichtung & Fortschritt. Lesebühne. Staatstheater Augsburg, 2019