Produktion

REMEMBERING NICO (5)

Langsam sind wir mit unserer „Remembering Nico“-Single weit oben in der Hitparade der meistgespielten Vinylsingles bei Zündfunk/Nachtmix auf Bayern2Radio! Jetzt sogar im neusten Nachtmix des strengen Karl Bruckmaier unter dem passenden Titel „Deutsch-Deutsche Aufräumarbeiten“, u.a. neben Gudrun Gut, Coconami und der Hochzeitskapelle:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/nachtmix/deutsch-deutsche-aufraeumarbeiten-mit-gudrun-gut-und-der-hochzeitskapelle-100.html

Hier Vinyl kaufen oder Download: https://www.gutfeeling.de/shop/gutfeeling/leonie-singt/various-artists-remembering-nico

a Das Hobos & Franz Dobler / b Leonie Singt & G.Rag Zelig Implosion Deluxxe

Bild könnte enthalten: im Freien und Text



HEYNE HARDCORE NIGHT VOL. 20



WIE MIR JESUS

einmal an seinem Geburtstag geholfen hat“ ist der Titel der Story, die ich für die von Wiglaf Droste zusammengestellte Weihnachtsbeilage der jungen Welt geschrieben habe und die, glaube ich bzw. möchte ich glauben wollen, von bleibendem Unterhaltungswert ist:

https://www.jungewelt.de/beilage/art/345179

Auch früher machte man Action für unglaubliche X-mas-Stories!

8690477046_b68e55cd58_o



DIE BEILAGE WEIHNACHTEN

der Tageszeitung junge Welt ist wie immer was Besonderes: diesmal von Wiglaf Droste zusammengestellte acht Seiten. Das Feuerwerk erscheint morgen. Mit Originalbeiträgen von u.a. Danny Dziuk, Vincent Klink, Andrea Jungkunz, Fritz Eckenga, und von mir die Short Story „Wie mir Jesus einmal an seinem Geburtstag geholfen hat“ mit einem schneeweißen Mercedes Benz 200 D in der Hauptrolle.



MEIN BUCH DES JAHRES

sollte ich für eine Welt-Umfrage benennen (ohne die Einschränkung Neuerscheinung), und ich antwortete:

>“November 1918″ von Alfred Döblin (dtv-Ausgabe): Zunächst nur eine lang geplante historische Pflichtlektüre, bin ich inzwischen demütig auf den Knien vor diesem einzigartigen (auch noch im Exil geschriebenen) 1900-Seiten-Werk, von dem ich nicht erwartet hatte, dass es mit seinen schnellen Wechseln zwischen militärisch-politischen Berichten, daraus sozusagen hochvergrößerten Einzelschicksalen, psychedelischen Explosionen und verblüffenden Abschweifungen dermaßen modern ist und der Gegenwartsliteratur eine schockierende Messlatte an den Kopf knallt.<

Z.B. Richard Ford nannte Lenz´ „Die Deutschstunde“, Zoe Jenny Lispectors „Nahe dem wilden Herzen“ usw. Instinktiv machte ich dann folgenden Test bei zwei von den befragten Nicht-Autorinnen: Literaturagentin Karin Graf nannte ihren Klienten Peter Nadas, Hanser-Verleger Jo Lendle seinen Autor Philip Roth. Soviel zum Unterschied zwischen Herstellung und Verwertung.



REMEMBERING NICO (4)

Ein fast schon schockierend genauer Bericht auf Gerhard Emmers Musikblog zu unserem „Remembering Nico“-Konzert in der Münchner Polka Bar. Mit Sounds und Fotos.

https://gerhardemmerkunst.wordpress.com/2018/12/07/remembering-nico-leonie-singt-g-rag-zelig-implosion-deluxxe-das-hobos-franz-dobler-polka-bar-muenchen-2018-12-05/?fbclid=IwAR342nnwbYJLkhecW2OADEiX8ZdiUHNti7q1z6q8isLiBQ7Mep5obRhnYpE

Hier Vinyl kaufen oder Download: https://www.gutfeeling.de/shop/gutfeeling/leonie-singt/various-artists-remembering-nico/

REMEMBERING NICO Leonie Singt - Polka Bar München 2018-12-05 - DSC03618

3/4 von Leonie Singt Band (Foto c Gerhard Emmer)

Mr. G.Rag checkt mein Mic vor Das Hobos´ Tom Simonetti (c Gerhard Emmer)



NEUE STADT

ist der Titel des neuen fünften Albums von G.Rag & Die Landlergschwister, wie gewohnt auf Gutfeeling Records. Mein Artikel für die junge Welt von heute geht so ähnlich wie meine Liner Notes, die der Vinylausgabe beiliegen. Der Titel kommt von Palais Schaumburgs „Wir bauen eine neue Stadt“, das von den 16 Hundlingen gecovert und verbrasst wird.

https://www.jungewelt.de/artikel/345147.pop-aus-einem-anderen-bayern.html

Bildergebnis für g.rag & die landlergschwister neue stadt

LP/CD/download @ gutfeeling.de

Landlergschwister ©Taleofyears

Foto c: Gutfeeling Records



TRIKONT STIMMEN BAYERNS VOL. 7

„München“ ist Teil 7 und tolle Fortsetzung der ohnehin schon so großen wie großartigen Trikont-Edition „Stimmen Bayerns“. Trikont-Gründer Achim Bergmann gewidmet, der mit geplant hat, die Veröffentlichung aber nicht mehr erleben durfte, die von Eva Mair-Holmes und Andi Koll durchgezogen wurde. Mit vielen Specials, z.B. Tatort-Kommissar Wachtveitl liest Oskar Panizza, Maxi Pongratz von Koflgschroa covert tatsächlich die Spider Murphy Gang, außerdem

Stimmen Bayerns - München CD/download @ trikont.de

Klassiker wie F.S.K.s „M wie München“ oder Söllners „s´Schwabingliad“, und mit den Tracks von Friedrich Ani, Sendlinger Stubensusi und Barbara Häusler („Der Biergarten als moralische Anstalt“) eine geradezu familiäre Angelegenheit für mich, der ich mit einem Text über die Geschichte des Bayern-60-Derbys dabei bin, nicht zu vergessen das Artwork von Hias Schaschko und das Coverbild mit dem fiesen Preisschild von Florian Süssmayr.

Mit: Karl Valentin – Luise Kinseher – Franz Dobler – Hans Söllner – Armin Kratzert – Friedrich Ani – Bally Prell – F.S.K. – Udo Wachtveitl liest Oscar Panizza – Bittenbinder – Holger Paetz – Main Concept feat. Blumentopf – Maria Hafner liest Hallgrimur Helgason  –  Zwirbeldirn – Suzie Trio – Sendlinger Stubensusi – Barbara Häusler – Zitronen Püppies – Maxi Pongratz

Stimmen Bayerns - Der Irrsinn 1Stimmen Bayerns - Die Freiheit

 



KONZERTE REMEMBERING NICO

Die beiden Release-Konzerte in München und Augsburg in voller Besetzung, die Single als Vinyl/Download hier: https://www.gutfeeling.de/shop/gutfeeling/leonie-singt/various-artists-remembering-nico/

Automatisch gespeicherter Entwurf 49



REMEMBERING NICO

„REMEMBERING NICO“ jetzt auf Vinyl-7“ und Download bei Gutfeeling Records:

https://www.gutfeeling.de/shop/gutfeeling/leonie-singt/various-artists-remembering-nico/

A: Das Hobos&Franz Dobler: Verhängnisvolle Frau (4´33)
B: Leonie Singt&G.Rag/Zelig Implosion Deluxxe: Femme Fatale (2´59)

Release-Konzerte mit Leonie Singt, Das Hobos&Franz Dobler, G.Rag/Zelig Implosion Deluxxe
5.12. München/Polka, 6.12. Augsburg/Grand Hotel Cosmopolis

dashobos:
“ Yeah! Split 7″ Release on Friday 23.11. on @gutfeelingrecs
REMEMBERING NICO
Gutfeeling Records GF068 Split-7’’
A: Das Hobos&Franz Dobler @textbaufranzdobler: Verhängnisvolle Frau
B: Leonie Singt&G.Rag/Zelig Implosion Deluxxe: Femme...

Cover: Leonie Felle

Wir sind von so vielen ehrbaren Menschen umgeben – na dann lasst uns mal eine Künstlerin würdigen, die einen „nicht vorbildlichen“ Lebenswandel bescheinigt bekam. Jedenfalls war das die Begründung, weshalb es die Christdemokraten ablehnten, in ihrer Heimatstadt einen Platz nach ihr zu benennen. Welche Stadt das war? Vielleicht deine eigene?
An die deutsche Sängerin und Schauspielerin Nico wurde 2018 mit zwei Jubiläen erinnert: 30. Todestag und 80. Geburtstag. Das heute legendäre Album „The Velvet Underground & Nico“ (produced by Andy Warhol) prägte ihr Leben, und der Lou Reed-Song „Femme Fatale“ wurde ihr Markenzeichen und auch Brandzeichen (nur zur Erinnerung: Das war 1967 und von Krautrock oder sowas wie deutscher Popmusik keine Spur). Mehr als ein Dutzend einflussreicher Solo-Alben folgten.
Gründe genug für eine Gutfeeling-Tribute-Single? Oder fiel die Entscheidung erst, als das Vogue-Magazin 2017 die „Sphinx aus Eis“ (Werner Fritsch) zur Nr.1 der „einflussreichsten Rock-Blondinen aller Zeiten“ kürte, obwohl sie sich ja bald die Haare schwarz gefärbt hatte? Aber egal, die Details zu „Remembering Nico“ sind nicht weniger komplex …
An kein Nico-Jubiläum dachten die Electro-Folk-Band Das Hobos und Dichter/Autor Franz Dobler, als sie sich im Sommer 2015 am Bahnhofsgelände von Buchloe zu einer langen Session trafen. Die Nico-Reminiszenz „Verhängnisvolle Frau“ war eben eines der Gedichte, zu denen Das Hobos improvisierten. Es ist nicht nur eine melancholische Erinnerung an eines ihrer letzten Konzerte, sondern erzählt auch, wie Nico dabei von einem Fan genervt wurde, der sie permanent mit „Femme Fatal“- und „Verhängnisvolle Frau“-Zwischenrufen störte (sie sang es nicht).
Die Idee, den Nico-Track zu veröffentlichen, kam erst zwei Jahre später, als der Nürnberger Verleger (Starfruit Publications) und Direktor des Instituts für Moderne Kunst Manfred Rothenberger das Gedicht für den Katalog zur Nico-Ausstellung im Frühjahr 2019 haben wollte und auch an der Vertonung interessiert war, weil er Nico-Covers und Songs über sie sammelte.
Brennendes Interesse bei Gutfeeling Records (wo Das Hobos zuletzt ihre Single „Cash Only“ veröffentlicht hatten) und der Beginn einer echten Family Affair. Mastermind G.Rag übernahm die Regie für die b-Seite: zwischen den Konzerten bei einem Surfcamp in Biarritz im Sommer 2018 sang die wunderbare Leonie Felle „Femme Fatale“ ins 4-Spur-Gerät, begleitet von den No Wave-Rockern G.Rag/Zelig Implosion Deluxxe und einem Teil ihrer „Leonie Singt“-Band. Und sie hat sich natürlich nicht als Nico personifiziert, sondern auf ihre eigene Art den Lou Reed-Klassiker in unsere ehrbare Gegenwart gecovert.

LEONIE FELLE ist Künstlerin und Singer-Songwriterin unter dem Namen „Leonie Singt“. Das gleichnamige erste Album erschien 2015 bei Gutfeeling, mit Hagen Keller/Gitarre, Theresa Loibl/Klarinette, produziert von G.Rag. G.RAG/ZELIG IMPLOSION DELUXXE sind Zelig, Prof. Deluxxe, G.Rag. Bauten einen Gutfeeling-Vinyl-Stapel in unterschiedlichen Formationen, zuletzt als Trio das Album „schöner warten“ 2018. DAS HOBOS sind LeRoy, Tom Simonetti, Frank Nägele. Sie veröffentlichten die Alben „Memphis/Buchloe“ und „This Is The Place“, ehe sie mit „Cash Only“ 2017 bei Gutfeeling landeten. FRANZ DOBLER veröffentlichte seit 1988 Gedichtbände, Romane, Musikbücher, Infotexte für Gutfeeling, und stellte für das Trikont-Label einige Compilations zusammen.