Artikel mit dem Schlagwort ‘ Blog ’

MACHINE GUN KELLY

konnte sie für seine Arbeit bekanntlich nicht benutzen, aber Schreibmaschinen wurden auch immer wieder für illegale Beschäftigungen miss- oder gebraucht … und man konnte mit ausreichenden Kenntnissen sogar bis „Wetten, daß…“ kommen. Foto-Journalist Bernd Hohlen hat es in einem toll abseitigen Artikel beschrieben.

Meine Aussage dazu: „Das Beste, was ich von der Schule mitbekommen habe, war der Schreibmaschinenkurs. Ich war so schnell, dass ich dann einige Jahre meinen Lebensunterhalt in der Abteilung Texterfassung bei einer Münchner Zeitschrift verdienen konnte. Ich habe den Sound der Maschinen, den kein Computer nachmachen kann, immer geliebt. Ich glaube, dass ich meine Maschinen eines Tages wieder benutzen werde. Vielleicht, weil es nicht anders geht…“

https://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Augsburg-Nur-noch-Nostalgie-Augsburger-und-ihr-Verhaeltnis-zur-Schreibmaschine-id59577276.html

oz.Typewriter: Henry Leverage – The Pulp Fiction Author Who Made His Corona  3 Portable Typewriter Sing Sing: Seven Million 'Sold Words' in 11 Years

c Jackson Black, 1943



WAS ICH SCHON LANGE ZU WISSEN GLAUBE

NICHT

JEDER KÜNSTLER

IST EINE GUTE KÜNSTLERIN!



MEHR ZUR BEDROHUNG MERZ

Großartige Sache! Mehr zu CDU-Promi Friedrich Merz, den man auch als Daueraffaire und echte Bedrohung für unser Land bezeichnen könnte, am 6.5. veröffentlich von Claus von Wagner, Headliner von „Die Anstalt“, in seiner Rubrik „Aus der Reihe: Dinge, die es nicht in die Sendung schafften“, die sich den Affairen der CDUCSU widmet:

https://www.facebook.com/ClausVonWagner



NICHT NUR

AM 8. MAI 19h30 @MAXIMGORKI THEATER LIVESTREAM



WIR SIND AUF DER VERDAMMTEN LONGLIST

und das mit zwei Titeln von Starfruit Publications für „Die schönsten Bücher 2021“, beide gestaltet von Timo Reger, mit dem verdammten Witz, dass Juliane Liebert mit beiden verdammten Büchern verbunden ist, weil sie in meinem gottverdammten Gedichtband ca 50 Fotos reingehauen hat (während ich für ihren Gedichtband bei Suhrkamp kein Foto machen durfte, also ich versuche damit klarzukommmmen, aber in dieser verdammten Longlist stehen ja 40 Titel… wir werden nur aus Pandemie-Gründen verlieren, so sieht das aus!)


WIRD MAN WOHL NOCH FRAGEN DÜRFEN

Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „IF YOU DON'T NEED A MASK BECAUSE GOD WILL PROTECT YOU WHY DO YOU NEED A GUN?“

c by Hanta Smith Thompson



WÄRE SCHON EINE INTERESSANTE FRAGE

warum das neue Video „Kronzeuge“ von Ben Salomo nicht so durch die Decke geht wie sagen wir mal Danger Dans, obwohl es thematisch nicht so weit davon entfernt ist. Andererseits ist das Thema Antisemitismus in der Rapszene auf deutschem Gebiet wohl etwas schwieriger. If in doubt consult your dealer. Der dann mal wieder von nichts was gewusst hat.

https://www.youtube.com/watch?v=lJ-AkPqfBIs



OZAN ATA CANANI

hatte den Track Nr.1 auf der herausragenden Trikont-Compilation Songs of Gastarbeiter Vol. 1 und Ende Mai erscheint endlich sein erstes Album Warte mein Land, warte auf dem großartigen Staatsakt-Label (Abteilung Fun In The Church), natürlich mit seinem Hit „Deutsche Freunde“. Viel mehr Feiertage wird es in Germania dieses Jahr nicht mehr geben! Ich werde eine Seite für konkret darüber vollschreiben, und hier ein sehr schönes aktuelles 12-Min.-Portrait (in dem der Sound des mit Band eingespielten Albums noch nicht auftaucht) mit historischen Aufnahmen aus der Zeit, als seine Orient-Beat-Tracks noch auf Cassetten erschienen…

https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/puzzle/ata-canani-neues-album-puzzle-27-april-2021-100.html?fbclid=IwAR3ieM4ajh6BlyOqKopQ4kuDLP-IA0KsRDxdUkcw4qQjLmhV7INQIVuhTYI

https://staatsakt.hanseplatte.de/



THE KINGS OF RUSSENDISKO

are back, und die großen Humoristen und Gesellschaftsbeobachter und Popinternationalisten und Kritiker aller Diktatoren und Idioten hauen wieder so gut auf den Tisch, dass viele Germanen es kaum glauben werden:  „Happy Releaseday Kaminer & Die Antikörpers! Wladimir Kaminers,Yuriy Gurzhys, Katya Tashevas & Anna Margolinas neue und erste Platte „Bleib Zu Hause, Mama“ ab heute bei Trikont auf CD und überall digital. Die Story des Lockdowns in Deutschland, die Abba der Quarantäne mit Songs für den letzten, heutigen und alle zukünftigen Lockdowns! Hier zu Ordern & die komplette Entstehungsgeschichte gibt’s weiter unten in Yuriys Post!“

Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen und Text

Yuriy Gurzhy: „15 lange Jahre waren wir mit Wladimir Kaminer so gut wie jedes Wochenende mit unserem Soundsystem unterwegs (und übrigens, nach sieben Jahren tun wir es morgen wieder, bei einer wichtigen politischen Aktion am Brandenburger Tor hier in Berlin, den Veranstaltungslink findet Ihr im ersten Kommentar unten). Aber, obwohl wir so oft aufgelegt haben, haben wir nie einen Song zusammen geschrieben. Vor ungefähr einem Jahr, im März 2020, hatten wir plötzlich viel Freizeit, trafen uns bei mir auf ein Kaffee und haben spontan entschieden, dass wir es endlich versuchen sollten, schließlich gab es nichts besseres zu tun.
Wladimir hat in 15 Minuten einen Text geschrieben, ich bastelte eine Melodie dazu…. Dann hatte ich die Idee, Anna Margolinaanzurufen, ich liebte ihre Stimme und wir haben schon lange darüber gesprochen, dass wir etwas zusammen ausprobieren sollten. Ich hätte auch Katya Tashevaangerufen, mit ihr haben wie in den letzten Jahren schon soooo viele tolle Songs eingesungen, aber sie war damals leider an Corona erkrankt. Sebastian, Kaminer Jr, hat ein Video zu unserem Song gemacht und ein Paar Tage später hatten wir das Ding auf YouTube hochgeladen. Die Reaktionen waren zahlreich und überwiegend positiv, und wir dachten, vielleicht sollte man noch einen Song aufnehmen, schließlich gibt’s es immer noch weder Lesungen noch Konzerte…. Der Rest ist Geschichte. Die Geschichte des Lockdowns in Deutschland, ein musikalisches Tagebuch, die Einträge erschienen dann wöchentlich, 13 Wochen lang. Nach drei Wochen war Katya wieder gesund und hatte Bock, mitzumachen. So wurden wir zum Quartett, Kaminer & Die Antikörpers, ABBA der Quarantäne, 2 Boys, 2 Girls, ein klassisches Format.
Heute erscheint bei Trikontunser erstes Album, “Bleib zu Hause, Mama”. Und ich freue mich, Euch mitteilen zu dürfen, dass unsere Songs genauso aktuell sind wie sie vor einem Jahr waren! Haben wir gar nicht erwartet, als wir sie geschrieben haben, aber es ist so! Verlasse nicht den Raum! Alles ist zu! Corona Asylanten! Hört Euch das Album an und überzeugt Euch selbst! Lernt die Texte auswendig und irgendwann treffen wir uns bei Konzerten wieder und singen diese Songs zusammen!“


SPITZENSATZ (69)

„Es ist in diesem Lande jede Diskursfähigkeit verloren gegangen.“

(Thomas Gottschalk, Welt, 29.4.)