Musik

NILS KOPPRUCH (23)

Komm, sag mir, dass du deine Tür aufmachst.

Der Teufel jagt mir mit der Gabel nach.

(Stadt in Angst / von Nils Koppruch / 27.10.1965 – 10.10.2012)

 

https://www.youtube.com/watch?v=Lg_TB9OPI98

 



ANGELA AUX VIDEO

brandneu „Dreamt of the Death of a Friend“ zum Album In Love with the Demons“ (Trikont) und super directed von Susanne Steinmassl:

https://vimeo.com/362961204?fbclid=IwAR1DEFwEiH0OOWOVAqSOgs9lio1xtXklj3-dmLMvUhlUwo3skDSeAWRLrOo



RACHEL AGAINST ABSCHIEBUNG FESTIVAL

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text



TOBIAS GRUBEN : DER FILM

Eine außergewöhnlich großartige Meldung, ein Dokfilm über Tobias Gruben, der mit die beste deutsche Popmusik gemacht hat, viel zu wenig bekannt war, früh verstorben und viel zu vergessen ist. Ich hatte ihn erst mit seiner letzten Band Sol mitbekommen, die Single „Hände“ auf Buback 1996 kam kurz vor seinem Tod rein, wenn ich mich richtig erinnere; ich glaube, der Autor Alfred Hackensberger hatte was über die Hamburg Szene und mich auf Gruben aufmerksam gemacht… Seinen unveröffentlichten Song „Stammheim Blues“ nahm ich dann auf #3 Zur Hölle Mama (Trikont US-0248, 1998).

DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN – Tobias Gruben, seine Lieder und die Erde

auf dem FILMFEST HAMBURG am 29.09. um 18h im Metropolis Weltpremiere!

TRAILER

Ein Dokumentarfilm von Oliver Schwabe

„Die Liebe frisst das Leben“ spürt dem Werk von Tobias Gruben nach, der auch zwanzig Jahre nach seinem Tod als ungeschliffener Diamant deutscher Popkultur als nahezu unentdeckt gilt. Junge Bands wie „Messer“ oder „Isolation Berlin“ inspiriert der Sänger von „Cyan Revue“ und „Die Erde“ zu Coverversionen. Der Film erzählt aber nicht nur von einer unvollendeten Musikerkarriere, sondern er beschreibt auch den anhaltenden Kampf eines Sohnes um die Anerkennung seines Vater. In Interviews, teils unveröffentlichter Musik und Briefen führt „Die Liebe frisst das Leben direkt in das Herz und den Kopf eines fast vergessenen Musikers, der kurz vor dem kommerziellen Durchbruch an einer Überdosis stirbt und dessen Texte und Lieder bis heute berühren.

Mit: Sebastian Gruben, Imogen Gruben, Heidrun Tuchenhagen, Florian Langmaack, Tobias Levin, Rocko Schamoni, FM Einheit, Alfred Hilsberg, Horst Petersen und Coverversionen von Paul Pötsch/Trümmer, Hendrik Otremba/Messer, Timm Völker, Tom Schilling, Fee Kürten/Tellavision und Isolation Berlin. Und Gustav Peter Wöhler und Robert Stadlober als Sprecher.

Bildgestaltung: Nikolas Jürgens # Ko-Produzent: Klaus Maeck # Buch und Regie: Oliver Schwabe # eine field recordings filmproduktion mit interzone pictures

Bildergebnis für tobias grubenBildergebnis für tobias gruben



AUS DEM TAGEBUCH EINES ÜBEREIFRIGEN MUSIKSTUDENTEN (11)

1/ Art Ensemble of Chicago: Theme de Yoyo

2/ https://www.hubl.com/the-guerilla-bops.html (The Guerilla Bops ist die neue Formation von meinem Spiritual Supervisor Dr. Hubl Greiner, hier das Trio +4 Gastimprovisateure)

3/ Miles Davis: The Complete On The Corner Sessions, Vol. I

4/ https://www.br.de/mediathek/podcast/radiowissen/free-jazz-black-power-aus-dem-saxophon/1683414

5/ Hochzeitskapelle: If I Think Of Love (Gutfeeling Rec. 13 Sept.)



HAUS AM SEE NICHT ZU TEUER

Keine Fotobeschreibung verfügbar.



DIE GRIECHEN KOMMEN!

Als Vorhut die phantastische Rebetiko-Combo Ta Mourmourakia am 4.8. um ca. 11h30 auf dem Helmut-Haller-Platz anlässlich des Augsburger Friedensfests. Hier das falsche Plakat mit den richtigen Männern:



DIE ANHÖRUNG MIT H

Die Anhörung: neue Folge der Münchner Musik-Lektionen mit Pico Be („Das Weisse Pferd“). Thema: „H“. Das neue Werk meiner Freunde LeRoy und Tom Simonetti (jetzt mit Albert „Echokammer“ Pöschl als Verstärker). „H“ ist die Fortsetzung ihrer Formation Rhytm Police, schon immer falsch ohne H geschrieben…
Do. 01. August 2019 + Bar ab 20:00 / Anhörung um 21:00 + Ort: Gabis Veranda, Otto-Steidle-Atelier bei Gabi Blum, Ganghoferstraße 55, 80339 München

Das Album erscheint als Vinyl / CD / digital am 30.08. auf www.echokammer.de
Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Pico Be sagt: „H atmet Spannung und Entspanntheit aus – das ist der Zauber von H! Man findet diese Mischung sonst vielleicht nur auf manch toller Platte aus der sog. Kraut-Ära, Platten von Harmonia und Cluster blitzen auf, und H könnte wunderbar neben einer Platte wie z.B. Rastakraut Pasta von Moebius & Plank stehen, aber auch neben den LeRoy-Alben Skläsh und Bambadea (beide auf Schamoni Musik), This Is The Place von Das Hobos (ein weiteres, hochgefeiertes, alias des Duos Hopfinger und Simonetti) und der ein oder anderen Echokammer-Produktion, wie etwa Entrance To The Exit von Blacken The Black.

Immer wieder zwitschern die Vögel, hallt das Echo vom Berg, wird die Sonne zur Heimat, zur Heimat für die ganze Welt. Ein arabesker Autotune-Gesang ertönt „Am Zug“, eine ganz und gar kosmische Musik wird hier gespielt. Also nochmal, ex negativo, zum Mitschreiben: Heimat ist nicht der Boden, Heimat ist die Sonne! Denn: Ohne sie sähe es hier dunkel aus! Und wenn am „Alpensee die Luft okay“ ist, dann ist damit eben auch gemeint, dass drunten in der Ebene irgendwas so ganz und gar nicht okay ist. H ist eben auch das: Die Revanche für den grausamen Begriff „Heimatsound“. Danke!“



ON THE ROAD AGAIN

20 Jahre en route: G.Rag y los Hermanos Patchekos auf Jubiläumstour

20 Jahre en route: G.Rag y los Hermanos Patchekos auf Jubiläumstour 23

Flyer/Plakate von Flo E. Weiss

https://www.gutfeeling.de/20-jahre-en-route-g-rag-y-los-hermanos-patchekos-auf-jubilaeumstour/

26. Juli: Rosenheim, ein Bebop Konzert in der Asta Kneipe
27. Juli: Viechtach, Altes Spital
28. Juli: Denharten, Hoffest
29. Juli: Ambach, Fischmeister
30. Juli: Hinterfultingen, Trines Alm
31. Juli: Zürich, el lokal
01. August: Iffeldorf / Osterseen, Seemadames
02. August: Chieming, Strandbad
03. August: Edling, Am Stoa, Kino Open Air



IF I THINK OF LOVE

heißt das neue Album der fantastischen HOCHZEITSKAPELLE, das am 13.9. bei Gutfeeling Records erscheint. Hier der erste Track in der Umlaufbahn: Sonido Amazonico.

https://www.gutfeeling.de/sonido-amazonico-der-erste-track-vom-neuen-album-der-hochzeitskapelle/

LIVE + 8.8. 12h Rathausplatz Augsburg zum Finale des Friedensfests + 10.8. Stereostrand Festival 14h, Aichach

https://www.gutfeeling.de/