Artikel mit dem Schlagwort ‘ Blog ’

OPTIMAL NEWS

 

INSTORE GIG / Sa 25.05.19, 19:00 Uhr
FRED RASPAIL & ROSARIO BAEZA / Gutfeeling Records
The french known one man band, drums on the feet, guitar in the hand, will sing and play his primitive folk songs, all coming from his last album Radio Primitivo. With his ghost orchestra, they will give you the devilish rythms your body need… On her side, the mysterious argentinian lady has the secret of ancient and dusty melodies ; she will charm both Dead and Living with guitar, vocals, percussions and violin… For your ears, for your eyes. for your feet… And for your sweet little hearts….
Pics by Gerhard Emmer
Save the Date! OPTIMAL SOMMERFEST 25.07. – 27.07.2019
Florian Süssmayr HEADBANGER / Neue Bilder im Optimal und Präsentation einer Posteredition mit neun verschiedenen Motiven nach Gemälden von Florian Süssmayr./Auflage je 100 Stück.


ÜBER ÖSTERRREICH

will ich mich jetzt nicht äußern (trotz verwandtschaftlicher Verbindungen), sondern zitiere unseren Korrespondenten Andreas Niedermann vom Songdog Verlag, der übrigens bei den anstehenden Solothurner Literaturtagen im Dauereinsatz ist:

“Die Pizza mit Brille” / Samstag, 18. Mai 2019, 10:07 Uhr / Abgelegt unter: Allgemein

(© Stermann/Griessemann) hat fertig! Sie war zu dumm. Sie hat sich offenbart. Wer jetzt noch nicht Bescheid wissen will, wie  die Drecksäcke von der FPÖ ticken, hat Scheiße unter der Schädeldecke. Und wer korrupten, faschistoiden Drecksäcken in HInkunft seine Stimme gibt, ist selber ein korrupter, faschistoider Drecksack. Mit denen muss man nicht mehr reden.

http://songdog.at/blog/

Blumberg

Vom 31. Mai 2019 – 2. Juni 2019 wurde der Autor mit dem Roman „Blumberg“ zu den „Schweizer Literaturtagen in Solothurn geladen. Hier die inkriminierten Veranstaltungen: https://www.literatur.ch/de/startseite/programm_1/festival-andreas-niedermann-11138-28.html



ANGELA AUX

präsentiert heute mit Band im Münchner Einstein sein phantastisches Trikont-Debutalbum In Love With The Demons. LP, CD, Download und Videos & Konzerte hier:

https://trikont.de/shop/artists/angela-aux/angela-aux-in-love-with-the-demons/

In Love With the Demons

Trikont-Info: <„I’m a killer kid“, begrüßt eine weiche Lawine aus Fragezeichen – ein flauschiger Dornenwald aus Synthesizern und Beatles-Klaviatur. So stößt Angela Aux das Tor in sein viertes Album auf, steht lächelnd auf der Schwelle und winkt herein: in die Untiefen der Alltäglichkeit des ganz normalen Wahnsinns – „I can’t get away with it“. Ein popmusikalischer Wiedergänger, der vergessene Schätze einsammelt und neue funkelnde Wolken daraus strickt. “Songs schreiben ist für mich wie Schiffe bauen, ich sammle Ideen und Weisheiten und schicke sie auf diesen Schiffen in die Zukunft” erzählt Angela Aux.

Angst, Sehnsucht, Tod und Teufel sind die Jonglierbälle seiner Erzählungen, einem psychedelischen Set aus Metaphern: “Ich reibe mich an diesen Dämonen, suhle mich in ihrer Heftigkeit. Ich liebe die Erschütterung die von ihnen ausgeht”. Sanft aber bedingungslos spaziert er durch die Katakomben unserer Persönlichkeiten als glitzernde Stimme hinter den Dingen, den Szenen und Irrlichtern.

Zwei ertrinkende Freunde grüßen verwunderte Fische („Story Of Heavy Mike“) – oder „Heaven is loaded with Oceans“ – diese bizarren Märchen-Stimmungen entfalten einen zauberhaften Sog. Wes Anderson und Jim Jarmusch, glänzen aus den Szenarien, den lapidaren Abgesängen auf eine immer schon falsche Welt. „Mich interessieren die Widersprüchlichkeiten, diese unbeschreiblichen Zustände: diese wundersamen Gossen-Weisheiten und die unergründliche Melancholie”.

“In Love With The Demons” ist eine Essenz seiner bisherigen Arbeiten: diversen Solo-Platten, Alben mit Bands (Aloa Input, Sepalot Quartett) und Kompositionen für Kino und Theater. Die Reduktion seines Vorgänger-Albums “Wrap Your Troubles In Dreams” bricht Angela Aux dabei wieder auf und bastelt dafür strahlende Mosaike aus den Fetzen großer Mystiker: Leonard Cohen und Neil Young – als wäre ihm die Popmusikgeschichte der liebste Malkasten.

Mit Produzent Nico Sierig (Joasihno, Instrument) und einer illustren Runde von GastmusikerInnen (Maria Moling, Cico Beck, Sebastian Weiß aka. Sepalot, Micha Acher, Peter Pazmandi, Marcus Grassl, Matthias Lindermayr und Sam Irl) entstand eine faszinierende Sammlung hypnotischer kleiner Instant-Hymnen.

Text und Musik sickern langsam durch die Gehörgänge ins Gehirn und entfalten sanft ihre psychedelische Wirkung. Als würde man die Songs schon seit Ewigkeiten kennen und gerade auf einem alten Walkman wieder finden. Cinematisch und monumental fixieren sie die Aufmerksamkeit der HörerInnen, schleichen sich regelrecht ins Bewusstsein. Dort bleiben sie hängen, tief und unmerklich, fast unscheinbar. Aber wenn es still wird und ruhig, bevor einem die Augen zufallen oder man in die Dusche steigt, erheben sich die Szenarien wie zärtliche Dämonen. Süß und geheimnisvoll bitten sie zum nächsten Tanz.>



WIGLAF DROSTE

ist nicht mehr (hätte mein alter Freund selbst gesagt:) unter den Sterblichen: 27.6.1961 – 15.5.2019. Mit der Todesnachricht kam sein letzter Beitrag für die junge Welt: 

An einen alten Freund

You are the Joker

I am the Joke

Mir fallen jetzt keine nachrufenden Worte dazu ein, die ich schreiben könnte. Alles, was es unter Freunden dazu zu sagen gibt, steht heute in der jungen Welt:

https://www.jungewelt.de/artikel/354894.wiglaf-droste-1961-2019-hier-war-ich-ja-noch-nie.html



GOOD NEWS GUTFEELING

Hochzeitskapelle erhält Deutschen Filmpreis

Hochzeitskapelle erhält Deutschen Filmpreis

„Herzlichen Glückwunsch. Unsere Hochzeitskapelle ist beim 69. Deutschen Filmpreis mit der Goldenen Lola für die beste Filmmusik ausgezeichnet worden. Die Musiker bekamen die Auszeichnung für den Soundtrack des Spielfilms „Wackersdorf“ von Oliver Haffner. Posaunist Mathias Götz nahm den mit 10.000 Euro dotierten Preis entgegen.

Bei gutfeeling erschienen von der Hochzeitskapelle die Alben The World is full of songs und gemeinsam mit dem japanischen Musiker Kama Aina Wayfaring Suite. Das neue Album der Hochzeitskapelle mit dem Titel If I Think of Love erscheint am 13. September 2019 ebenfalls bei gutfeeling records.“



DICHTUNG UND FORTSCHRITT #3

Staatstheater Augsburg / Ofenhaus im Gaswerk / 13. Mai, 20 Uhr

DICHTUNG UND FORTSCHRITT #3

Die Lesebühne von und mit Franz Dobler

Gäste: Christiane Rösinger (Berlin), Mira Mann (München)

Details: https://www.franzdobler.de/2019/05/10/dichtung-und-fortschritt-3-2/



KEIN FUSSBREIT DEM BDS

Die Basisgewerkschaft FAU lehnt die Israel-Boykottkampagne BDS ab, aber arbeitet mit deren Unterstützern in Polen und Nordamerika zusammen.
https://jungle.world/artikel/2019/19/kuschelkurs-mit-israel-hassern


DICHTUNG UND FORTSCHRITT #3

Staatstheater Augsburg / Ofenhaus im Gaswerk / 13. Mai, 20 Uhr

DICHTUNG UND FORTSCHRITT #3

Die Lesebühne von und mit Franz Dobler

Gäste: Christiane Rösinger (Berlin), Mira Mann (München)

Dichtung und Fortschritt“ ist die zweite Staffel der Lesebühne von Autor Franz Dobler. Im Ofenhaus im Gaswerk jeden 2. Montag im Monat. Mit radikal gegenwärtigen Autor*innen: bunt, politisch, laut. Und nachdenklich sowieso.

Christiane Rösinger ist keine Pop-Musikerin, die irgendwann auch mal so ein Dings namens Buch geschrieben hat, sondern seziert seit vielen Artikeln für taz oder FAZ und inzwischen vier literarischen Werken deutsche Befindlichkeiten und künstlerische Produktionsbedingungen, zuletzt mit „Zukunft machen wir später – meine Deutschstunden mit Geflüchteten“ (Fischer Verlag). Ein Stapel Musikalben seit 1991 mit den Bands Lassie Singers und Britta und vor allem ihre großartigen Soloalben „Songs of L. and Hate“ und „Lieder ohne Leiden“ auf dem Staatsakt-Label machen sie zu einer der bedeutendsten Singer-Songwriterinnen unserer Zeit.

Mira Mann hat als Next-Generation-Multitalent diesen langen Weg noch vor sich. Und schon Hervorragendes produziert: Aktuell ihre erste literarische Veröffentlichung „Gedichte der Angst“ (Parasitenpresse). Als Sängerin-Bassistin der Avantgarde-Noise-Pop-Band Candelilla hat sie Texte geschrieben für bisher drei Alben (u.a. „Camping“ auf ZickZack/Trocadero). Sie ist außerdem im Team der „Echokammer“-Kolumne der Süddeutschen Zeitung, macht die Sendung „Text+Musik“ auf Radio 80000 und ist Mitherausgeberin des Online-Literaturmagazins „Ultrasoft“. An diesem Abend wird sie erstmals auch ihre Vertonung von einigen „Gedichten der Angst“ präsentieren.

 

Vorschau: #4 am 10.6. mit Jess Jochimsen + Das Hobos (Konzert)

#5 am 8.7. mit M.Kruppe (Pößneck) + Wiglaf Droste (Pottenstein)



DENIZ YÜCEL (8)

>Ein Jahr saß der „Welt“-Journalist Deniz Yücel ohne Anklage in der Türkei in Haft. In einer schriftlichen Aussage zu seinem Strafprozess gibt er an, er sei „drei Tage lang gefoltert“ worden, „womöglich auf direkte Veranlassung“ Präsident Erdogans.<

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deniz-yuecel-macht-recep-tayyip-erdogan-fuer-folter-verantwortlich-a-1266815.html



AUFRUF BTR ABSCHIEBEHAFT

„… die Demonstration gegen Abschiebehaft war schon lange angemeldet, bevor nun auch das Anti-Folter-Komitee des Europarats explizit auch an dem Eichstätter Abschiebeknast Kritik übte. Diese Wortmeldung ist eine vehemente Klatsche für die Regierungsparteien und ihr Rechtsstaatsverständnis und ein weiterer Grund, am Samstag auf die Straße zu gehen.“
Eichstätt-AbschiehaftDemo_11.5.19.jpg
www.augsburger-fluechtlingsrat.de oder facebook.com/augsburgerfluechtlingsrat
spendekunst.org Der Augsburger Flüchtlingsrat präsentiert Kunst, Literatur, Musik und schöne Dinge zu Benefizpreisen. Fotografie | Gemälde | Handwerkliches | Literatur | Musik | Performance Künstler*innen spenden ihr Werk und wir spenden den Erlös der Verkäufe an Flüchtlingsprojekte.