Allgemein

DOBRYY DEN DACHAU DEUTSCHLAND

Man muss höchstens um eine halbe Ecke denken, um anhand dieser Beobachtung der in Dachau gestrandeten Kiewer Jura-Studentin Anna Huryn , die für die Süddeutsche Zeitung die sehr lesenswerte Kolumne „Dobryy Den, Dachau“ schreibt, zu verstehen, warum Deutschland äußerst stark, wenn nicht sogar vor allem daran interessiert ist, dass die eigene Wirtschaft gut durch den Krieg kommt:

(Auszug:) „Hier in Deutschland ist mir schon eine riesige Anzahl von Regeln, Geboten und Gesetzen begegnet. Zum Beispiel braucht man, um eine Wohnung zu mieten, so etwas wie ein Zertifikat, das beweist, dass man seit drei Jahren keine Mietschulden hatte. Man muss seine Zahlungsfähigkeit beweisen und drei Monatsmieten als Kaution zurücklegen. In der Ukraine überprüfen Vermieter das Einkommen ihrer Mieter nicht. Jeder kann dort ein Haus mieten, das Wichtigste ist, dass man das Geld hat – den Vermieter interessiert die Quelle des Einkommens nicht. Für mich ist es ein Rätsel, wie man all diese Regeln und Gesetze hier verstehen und kennen kann.“

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-gefluechtete-ukraine-kolumne-studium-1.5566072?fbclid=IwAR3MtdW6N87Slp0C0BdM7tgSX9hhcWobzA-fzozdJ5ojIjTLFdUyQU5rvUA



DAS WIRD MAN WOHL NOCH

ganz genau so (nicht nur sagen dürfen, sondern) sagen müssen:

„Europa zeigt dieser Tage eindrucksvoll, dass es in der Lage ist, große Fluchtbewegungen zu bewältigen. Geflüchtete aus der Ukraine kommen vielfach die ersten Tage privat unter, erhalten nach der Registrierung direkt einen Status, dürfen sich frei bewegen und arbeiten. Es stellt sich die Frage: Warum nicht immer so?“

https://www.proasyl.de/news/eine-andere-fluechtlingspolitik-ist-moeglich/



KRIEGSTAGEBUCH

Der Berlin-Ukrainer Trikont-Artist Yuriy Gurzhy schreibt weiter:

https://www.tagesspiegel.de/kultur/yuriy-gurzhys-kriegstagebuch-17-aus-der-bar-ist-ein-bunker-geworden/28227030.html

Die Einnahmen aus seiner Compilation Borsh Division werden komplett gespendet an die „Brücke der Hoffnung“:

https://trikont.de/shop/themen/europa-nord-west-sued-ost/borsh-division-future-sound-of-ukraine/



VOLKSBÜHNE BERLIN GUTE NACHT

<„Die französische Publizistin Caroline Fourest, die am 12. Mai an der Volksbühne ihr Buch „Generation Beleidigt“ über den zunehmenden Einfluss identitärer Linker vorstellen sollte, wurde mit Maßregelungen und verschiedenerlei Auflagen zum Rückzug gedrängt.“ Ute Cohen berichtet heute in der „Welt“.> (Verlagsmeldung Edition Tiamat, f-book 4.4.)

Ergänzung, Süddeutsche Zeitung, 15.10.2021: <[…] Ein Verleger, der seit Jahrzehnten im Geschäft ist, beobachtet, dass die Wokeness von den Universitäten in die Verlage getragen werde. Welcher Redefigur das Recht auf Argumente gestattet ist, gehöre zur kulturellen Ausbildung. “Die kommen schon woke in die Verlage”, sagt Klaus Bittermann, Chef der Edition Tiamat, die sich auf kritische soziologische Literatur spezialisiert hat. In Bittermanns Verlag sind Streitschriften erschienen, die sich klug mit der Identitätsdiskussion befassen, zum Beispiel (…) Caroline Fourests Porträt der “Generation Beleidigt”, die, so die Kritik der Autorin, die Legitimation sich zu äußern von der ethnischen Zugehörigkeit abhängig mache. Vor dem Hintergrund fanden in den vergangenen Monaten zahllose Debatten statt. Über die üblichen Fachkreise hinaus bekannt wurde der Streit darum, wer das kühn in national-sentimentale Kitschregionen vordringende Gedicht “The hill we climb” übersetzen dürfe, das Amanda Gorman bei der Amtseinführung von Joe Biden aufgesagt hat.>

READ OR DREAM ON:



GERMANY TODAY

heißt immer, dass wir mit extremen Problemen belastet sind, für die wir im Rest der Welt zudem kaum Verständnis erhalten: „Weil die Bundesregierung die Ukraine mit Panzerabwehrwaffen unterstützt, sind nach Informationen von NDR und WDR die eigenen Bestände der Bundeswehr nicht hinreichend gefüllt. Nun will die Bundesregierung zügig nachrüsten und für 21 Millionen Euro rund 3.500 neue Patronen für die „Panzerfaust 3″ bestellen.“

Damit soll natürlich nicht behauptet werden, die Ukraine könnte eine Mitschuld zu tragen haben, falls wir in eine Situation geraten, die uns aufgrund unzureichender Panzerfaustpatronen zügig an den Rand des Abgrunds befördert.

https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/panzerfaustmunition-bundeswehr-bestaende-101.html

Munitionsprobleme nehme ich übrigens ernst, seit ich in den 80ern eine Veranstaltung „Waffen für den ANC“ organisierte. Der Abend war schlecht besucht, ich weiß nicht mehr, warum; aufgrund des damals aktuellen Themas hatte ich mit einem vollen Rationaltheater gerechnet. Als ich die Einnahmen meiner Kontaktfrau übergab, lautete ihr sachlicher Kommentar: Tja, mein Lieber, dafür kannste dir leider nicht mal ne Patrone für ne AK-47 kaufen. Trotzdem erinnere ich mich gerne an diese engagierte Aktion.



ENDLICH AUSREISE LEICHTGEMACHT

für alle, die wir unter den unmenschlichen Maßnahmen unseres Corona-Terrorregimes mehr zu leiden hatten, als jemals andere Menschen auf diesem Planeten seit 3000 v. Ch. Ich freue mich, wenn ihr dort endlich in Freiheit leben könnt!

Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und Text „Reisebeschränkungen kungen sind jetzt aufgehoben Aufgehobene Beschränkungen Kein PCR-Test erforderlich Keine Quarantäne ЛRA Keine Abstandspflicht in Mekka und Medina Keine Vorabregistrierung des Impfstatus Für die Einreise nach Saudi müssen Sie hr elektronisches Visum beantragen, das eine Krankenversicherung beinhaltet. Stellen Sie Ihren Antrag auf visa.visitsaudi.com Pilgrim Cxpenenoe Program Saidi Willkommen zurück bei der Umrah“



ENDLICH IST DIE WELT WIEDER

in Ordnung, also die deutsche Welt: In den Hauptnachrichten zuerst 12,5 Minuten über die Wahl im Saarland.  Ich war echt froh darum, denn ich hatte schon so ziemlich vergessen, dass dieses schöne Saarland ja inzwischen wieder zu Deutschland gehört. Deshalb habe ich mir auch gleich geschworen, dass mir das nie wieder passieren soll.



VERHAFTEN SIE

endlich diese „Männer“ plus Beschlagnahmung aller Auftritte bis 2033 aufgrund ihrer fortgesetzten Vereinnahmung illegitim okkupierter Frisuren:

Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen und Text „100007 Sloverly 730 DAYS no HAIRCUT The CERTIFIED GIMME GERMS MONSTERS YOU'RE CLASS- -I'm TRASH RECORD RELEASE TOUR க TOUR OFFCAL 2022 30. März München, Import Export 31 März Wien, Chelsea April Nürnberg, Zentralcafé 2. April Leipzig, Noels Ballroom April Berlin, Roadrunners AprilAalborg 1000Fryd April Hannover, Chez Heinz April Brussels, Magasin4 Liège, La Zone April Düsseldorf, Festival. ZAKK 25. Mai Stuttgart, Goldmarks 26. Mai Wiesbaden, Schlachthof Mai Haarlem Patronaat 28 Mai Hamburg, OX Festival, Markthalle SOUNDS OF SUBTERRANIA“

Der Anführer dieser nicht nur angeblichen Monster trägt außerdem den illegal erworbenen Titel „Reverend“ – was muss denn noch passieren, damit deutsche Gerichte endlich die Einreise von schweizer verhaltensgestörten „Künstlern“ stoppen!



ZUR „MASSENZUSTROM-RICHTLINIE“

„Während die Lager auf Lesbos, in Moria immer noch nicht evakuiert sind, an der polnisch-belarussischen Grenze Menschen erfrieren und sterben, greift in Europa plötzlich die Richtlinie 2001/55/EG. Die sogenannte Massenzustrom-Richtlinie wurde 2001 als Antwort auf die Fluchtbewegung während der Kriege im ehemaligen Jugoslawien geschaffen. Aktiviert wurde sie erst jetzt. Warum nicht schon 2015, um damit die unbürokratische Aufnahme und Verteilung von Geflüchteten aus Syrien, Afghanistan, Eritrea usw. zu sichern und viele Tote an den Außengrenzen und vor allem in Lagern wie Moria zu verhindern, bleibt unverständlich. Der einzige Grund, der mir einfällt, ist Rassismus.“ (Ayesha Khan)

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1162368.krieg-und-flucht-echte-und-falsche.html



ANGRIFF AUF DAS NEUE DEUTSCHLAND

„Am Dienstagnachmittag haben bislang unbekannte Personen das Gebäude am Berliner Franz-Mehring-Platz, in dem auch das »nd« seine Redaktionsräume hat“ und unser Freund Christof Meueler als Kultur-Redakteur arbeitet, „attackiert“:

„»Sie sprachen von Lügenpresse und, das ’nd‘ würde die Gesellschaft spalten. Ich wollte einem Mann zur Hilfe eilen, der von den Männern attacktiert wurde und dann ging alles ganz schnell«, berichtet ein Mitarbeiter des Hauses. Die Bedrängten riefen um Hilfe und versuchten, sich ins Innere des Gebäudes zu retten. Die Angreifer konnten vor Eintreffen der Polizei entkommen. Die Polizei vermutet, dass die Männer der rechtsradikalen Szene oder dem Spektrum der Corona-Leugner zuzurechnen sind. nd“

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1162393.pressefreiheit-angriff-auf-gebaeude-des-nd.html?fbclid=IwAR2nIL6N_s0DbCPD_ReXr-IvUZh4_uNsyk-WVouw_vPxGZ_eG40a3SMXxhs